Referenzen - Da lasse ich lieber meine Kunden sprechen...

Eine Laufbahnberatung, die diesen Namen auch wirklich verdient

Sehr geehrte Frau Fleer
Exakt vor einem Jahr war ich auf der Suche nach einer Laufbahnberatung, die diesen Namen auch wirklich verdient. Dabei bin ich auf Ihren Link gestossen. Es war mir sofort klar, dass Sie für mich die richtige Adresse sind, wenn Sie all das halten, was Sie in Ihrer Ausschreibung versprechen.
Heute kann ich sagen, dass die ganze Liste meiner Erwartungen vollumfänglich erfüllt wurden. Ich habe mein persönliches Ziel erreicht. Ich habe Klarheit und eine ausgezeichnete Lebensqualität wieder gefunden. Sie leisten hier eine unglaublich wertvolle und wichtige Arbeit; manchmal scheint es auch harte Knochenarbeit zu sein. Ich danke Ihnen, dass Sie diese Arbeit machen: andere Menschen zum Licht führen!
Ich habe geglaubt, mich selber gut zu kennen; in diesem Jahr habe ich mich aber noch viel tiefer und differenzierter kennen- und vor allem wertschätzen gelernt. Hier hat mir besonders das Schreiben sehr viel geholfen und all das Geschriebene wird die Erinnerung an dieses Jahr nachhaltig wach halten. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, an sich selbst zu erleben, wie der geschliffene Diamant immer mehr zum Vorschein kommt und seine ganze Strahlkraft entfaltet.
Insgesamt wird dieses Fleer-Jahr als eines der glücklichsten und erfolgreichsten Wendepunkte in meine Biographie eingehen: Sie lehren und verkörpern die zukunftsweisende Synthese von wirtschaftlichem Erfolg und tiefer Sinnhaftigkeit. Der dadurch entstandene Mehrwert lässt sich gar nicht in CHF oder EURO aufrechnen.
Ich empfinde tiefe Dankbarkeit, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und ich werde Sie und Ihre Arbeit bei jeder Gelegenheit von Herzen weiterempfehlen. Freundliche Grüsse

R.B.– Berater für Vorsorge-, Finanz- und Lebensfragen, Schweiz

 

Das Konzept meines Lebens! Mein Echo nach sechs Jahren…  

Mein Lebens- und Berufskonzept ist wirklich zu einem solchen geworden: zu einem Konzept meines Lebens, womit ich mich führe, begleite und trage. Ein ganz großer Schwerpunkt sind für mich die Termine mit mir selbst - und jedes Mal ergreife ich mein Leben neu bestärkt und zielgewiss. Das ist für mich essentiell. Das Wichtigste war und ist für mich einerseits die Erfahrung der "kleine Schritte", der stetigen eben! Und andererseits das viel bewusstere Leben, indem ich mich führe, in dem ich mich gleichzeitig wertschätze und bestärke, ganz konkret und bewusst. Ich habe mir in den vergangenen Jahren zwei ganz große Lebens- Anliegen erfüllen können; ein drittes liegt noch vor mir :-). Dies ist mein Echo nach 6 Jahren.

Carina C., Laufbahnberaterin, Zürich/Schweiz

 

Ich habe mein Konzept umgesetzt

Ich habe … das Autobusunternehmen gekauft. Aber viel wichtiger ich habe mit dem persönlichen Konzept wirklich mein Ich gefunden. Ich genieße das Leben und mache das, was für mich richtig ist und es funktioniert wunderbar. Meine Intuitionen zeigen mir immer den Weg. Es ist verblüffend, aber ich habe total abgelegt es anderen „Recht“ zu machen, ich freue mich über Lob, aber ich brauche es nicht, ich weiß selber dass ich ok bin. Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder vielleicht bei einem Seminar um das Konzept weiter zu vertiefen oder feinzuschleifen. Herzliche Grüße und alles Gute aus dem schönen Österreich.

W.O. ehemals Bürgermeister und Versicherungen – heute Reiseveranstalter und Autobusunternehmer, Österreich (1 Jahr nach den Konzept-Tagen)

 

Erfüllende berufliche Perspektiven…und ein Lebenskonzept, das zu mir passt...

Nach gut 20 Jahren Berufsleben wurde mir klar dass ich außer der Karriere kein nennenswertes Leben hatte, dass mir jedoch diese Karriere keine erfüllende Perspektive mehr bot. Was also, wenn man eines Morgens aufwacht und sich fragt "wofür und warum tue ich das eigentlich"? ... und keine Antwort darauf findet! Weder war mir klar was ich eigentlich mit mir - innerhalb und außerhalb des Berufes - anfangen wollte, noch welche Werte für mich die zentralen Bausteine für Lebensqualität sind.  Resultat: Unruhe, Unsicherheit und vor allem Unzufriedenheit!

Das Coaching zu meinem Lebenskonzepts entzündete sozusagen mein Licht am Ende des Tunnels, denn:

Jetzt weiß ich, wer ich bin und wohin ich will!

Nun lebe ich nicht mehr getrieben und scheinbar abhängig von den Launen des Schicksals von (Arbeits-)Tag zu (Arbeits-)Tag. Stattdessen habe ich eine meine Werte reflektierende Lebensvision, die mir die Kraft und das Selbstvertrauen schenkt ein Leben mit Sinn (statt nur Beschäftigung) in Eigenregie zu führen. 

Die dadurch entstandene Gelassenheit, Klarheit und selbstbewusste Ausstrahlung sind nicht nur mir sondern auch meinem Umfeld sehr positiv aufgefallen. Mit dem Verständnis des „woher“ und dem konzipierten Ziel des „wohin“ ist mein Leben reicher, wert- und vor allem freudvoller geworden - so darf es bleiben! 

Karin Konrad, Leiterin Controlling, Bodenseeraum

Ihre Unterstützung und Begleitung im vergangenen Jahr...

...hat mich persönlich enorm bereichert und weiter gebracht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Begleitung im vergangenen Jahr, das hat mich persönlich enorm bereichert und weiter gebracht auf meinem ganz eigenen Weg. Herzliche Grüße

C.L. Management Internationale Beratung und Training, Hamburg/Deutschland

 

Beruflich und persönlich erfolgreich … durch MEIN PERSÖNLICHES KONZEPT

Die Entwicklung meines Lebens- und Berufskonzeptes liegt nun schon 7 Jahre zurück. Ich wollte mich beruflich verändern und wusste nicht, in welche Richtung. Ich bin ein vielinteressierter, vielseitiger Mensch und suchte einen dazu passenden Beruf. Ich kam selbst auf keinen grünen Zweig. Die ersten zwei Konzepttage dachte ich, dass ich im falschen Film bin, weil es ausschließlich um mich, meine Strukturen und meine Vergangenheit ging. Warum bin ich, wie ich bin? Danach hatte ich doch überhaupt nicht gefragt.

Ich wollte ein Handbuch in dem steht, wie ich mich in welcher Lebenssituation verhalten soll und wo’s denn lang geht. Heute weiß ich, dass es dieses Buch nicht gibt und auch nie geben wird. Das Leben ist ein ewiger Lern- und Weiterentwicklungsprozess, und das ist wunderbar so.

Nach intensiver Arbeit kam raus, dass ich mich selbständig machen möchte und zwar im Bereich Prozessoptimierung. Heute bin ich tatsächlich erfolgreich selbständig in diesem Bereich und unterstütze Unternehmen ihre Auftragsabläufe zu vereinfachen und gebe ihnen mehr Zeit für ihre eigentlichen Kernkompetenzen, indem ich für sie Projekte durchführe. Das ist tatsächlich meine Berufung. Heute ist mir klar, dass ich ohne diese wertvolle Arbeit mich nicht zu dem Menschen weiterentwickelt hätte, der ich heute bin.

Mein Lebenskonzept hat mir in vielem die Augen geöffnet, und ich habe viele selbstkreierte Glaubenssätze hinter mir gelassen und viel Belastendes aufgearbeitet und dann in Frieden losgelassen. Ich kann jedem nur empfehlen, sich wirklich intensiv mit sich selbst, dem eigenen Leben und seiner Berufung zu beschäftigen. Es lohnt sich, in sich selbst zu investieren; es wird einem tausendfach zurückgegeben.

Manuela Häufle, Häufle Prozessoptimierung, Friedrichshafen

Krisencoaching ist schnelle wirksame Hilfe…

In einer Lebenskrise traf ich Frau Fleer – und es war das Beste, was mir passieren konnte. Biographiearbeit, die vergessenen Erfolge wieder genießen, neuen Lebensmut bekommen und die Leichtigkeit des Seins  bewusst einsetzen. Langfristig stabil und wieder auf Erfolgskurs habe ich das Leben in Angriff genommen, und mir geht es gut. Ich danke dafür!

 A.B. – Unternehmensberaterin, Süddeutschland

 

"A life changing journey from your roots, your talents - creating your future"... 

Nie zuvor habe ich mich so intensiv mit mir selbst und meiner Persönlichkeit auseinander gesetzt. Mit jeder Übung wurde mir klarer, wofür ich mich in meinem Leben einsetzen möchte und wie ich mein Leben beruflich, familiär und in Hinblick meiner eigenen Interessen & Bedürfnisse ausrichten möchte.

C.K. - Regional Manager South Europe, Middle East & Africa (Konzern), Deutschland

 

Meine Frau und ich sind froh und glücklich... 

diesen Weg gegangen zu sein - der Weg in meine persönliche Freiheit.
Es war wohl kein Zufall, als ich Frau Fleer an einem kalten Dezemberabend in Konstanz begegnet bin. Ich hatte geschäftlich in Konstanz zu tun und als ich Gabriele Fleer an diesem Abend in ihrer herzlichen und „wärmenden“ Ausstrahlung begegnet bin, hat es bei mir Klick gemacht. Ich war mir sicher, hier ist der richtige Mensch, der mir in meiner Situation helfen kann.
Eigentlich kannte ich Gabriele Fleer und ihren Mann seit über 20 Jahren, doch nun war der Zeitpunkt für eine geschäftliche Zusammenarbeit gekommen. Mein Telefonat in den kommenden Tagen und die Vereinbarung zu einem Vorgespräch war der Anfang einer beeindruckenden Reise in, wie ich es heute sehe, meine persönliche Freiheit.
Ich war zu diesem Zeitpunkt weder mit mir selbst, mit meinem Familienleben noch mit meinem Geschäftsleben glücklich, ja ich war im tiefsten unglücklich über meine damaligen Lebensumstände. Diverse gesundheitliche Rückschläge in den Jahren zuvor waren ein eindeutiges Indiz hierfür.
Seit 1982 selbstständig, hatte ich mir einen Betrieb aufgebaut mit eigener Produktion und Verkaufsstellen in ganz Süd-Deutschland. Nach großen, anfänglichen Erfolgen rutschte ich mit meinem Betrieb im Laufe der Jahre immer weiter in finanzielle Schwierigkeiten. Auch verlor ich in dieser Zeit die Sinnhaftigkeit innerhalb meiner Arbeit. Es wurde ein Teufelskreis. Immer neue Kredite wurden notwendig, die Abhängigkeiten wuchsen, die Mitarbeiter wurden unmotivierter und nutzten teilweise die Situation sogar aus.
Alle bis dato unternommenen Versuche, wieder auf die Erfolgsbahn zu gelangen, schlugen fehl. Die externen Beratungen von sogenannten Fachleuten kosteten zusätzlich viel Geld, ohne jeglichen Nutzen.
Dann begann die Zusammenarbeit mit Gabriele Fleer. Die aktuellen Dinge wurden nun auf sehr viel tieferer Ebene betrachtet und in 2½ Monaten wurde konzeptionell und konkret an einer Lösung des ganzen gearbeitet. Die Entscheidung war klar, ich wollte den ganzen Betrieb auflösen. Die Komplexität des Ganzen war gigantisch und doch gingen wir gemeinsam Schritt für Schritt an die Umsetzung und Realisierung der Aufgabe. Mein Ziel war: Ich will in meine persönliche Freiheit gehen und das tun, was mir wichtig ist, was zu mir wirklich passt.
Ganz bewusst plante ich mir in dieser Zeit meine Konzepttage ein, die ich gemeinsam mit meiner Frau wahrnahm. Nun bekam der ganze organisatorische und planerische Teil aus den Wochen zuvor durch diese konzentrierte Zeit ganz entscheidende persönliche Impulse.
Ich bekam die Kraft, um diesen Weg der Umsetzung bis hin zur gänzlichen Abwicklung des Betriebes zu gehen. Wenn ich aus heutiger Sicht mir diese Zeit betrachte und auf einem Organisationsschema zusammenstelle, sehe und wertschätze ich, was wir alles zusammen gemeistert haben. Fast unvorstellbares wurde in 6 Monaten geleistet.
Zum damaligen Zeitpunkt war ich mit meiner Firma in einer totalen finanziellen Sackgasse. Die Zahlungsrückstände bei den Lieferanten waren nicht mehr zu bezahlen, die Mitarbeiter warteten immer länger auf ihre Gehälter, der Kreditrahmen bei der Bank vollkommen ausgereizt – sprich, ich war mit meiner Firma nicht mehr zahlungsfähig und wir standen vor der Privatinsolvenz.
Nun galt es zu handeln. Gabriele Fleer ging mit mir systematisch das ganze Szenario durch, es wurde ein „Schlachtplan“ entwickelt mit dem Ziel unser Privatvermögen und unser Privathaus zu sichern und heil aus der Sache herauszukommen.
Zusammen mit einem Netzwerk von absolut kompetenten und kundenorientiert arbeitenden Mitstreitern wie Rechtsanwalt und einem Berater, der sich auf Firmenauflösungen und Räumungsverkäufe spezialisiert hat, ging es an die Arbeit. Es galt, sämtliche möglichen und unmöglich-scheinenden juristischen und betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten auszuschöpfen.
Alle zusammen haben strategisch hervorragend zusammen gearbeitet. Es wurden Aktionen geplant und umgesetzt, die mir in meiner über 20 jährigen Berufserfahrung bis dato nicht bekannt waren. Das Ergebnis nach all diesem Einsatz hat für mich sämtliche Erwartungen übertroffen: die Privatinsolvenz wurde abgewendet. Die Verbindlichkeiten gegenüber Banken und Lieferanten wurden verglichen bzw. geregelt.
Meine Frau und ich sind froh und glücklich, diesen Weg gegangen zu sein. Gabriele Fleer hat mit ihrer Kompetenz und ihren Fähigkeiten uns zu Höchstleistungen geführt in einer Zeit, in der am Anfang für mich kein Ausweg in Sicht war.
Gabriele Fleer hat ihre Fähigkeiten so grandios und wirkungsvoll eingesetzt, dass der gesamte Prozess der Umsetzung Schritt für Schritt stattfinden konnte. Zum jeweils notwendigen Zeitpunkt wurden die richtigen Entscheidungen getroffen und konstruktiv und machbar realisiert. Dafür bin ich von Herzen dankbar.

anonym, Paartherapeut, Deutschland (1½ Jahre nach den Konzept-Tagen)

 

Unser Leben wurde für den Alltag unumkehrbar positive verändert

Nach verschiedenen Versuchen unser Leben in den Griff zu bekommen, landeten wir bei Gabriele Fleer. Wir waren einerseits durch Krankheitsdiagnose geschockt und dadurch im Beruf bedroht, der andere beruflich überarbeitet und frustriert und gemeinsam durch eine äußerst angespannte Ehesituation belastet. Einigkeit bestand nur noch darin, dass dies der letzte Versuch sein sollte, unser Leben erfolgreich zu verändern.
In den ersten beiden Tagen des Seminars erkannte jeder von uns sehr schnell, warum bei unserem Verhalten viel schief laufen musste. Durch die gemeinsame Arbeit an diesen Erkenntnissen und den Hintergründen entspannte sich unsere Situation untereinander sofort.
Verblüffend war für uns die weitere Arbeit. Wir erinnerten uns an Potentiale und Fertigkeiten, die wir einmal besessen hatten und gruben sie erfolgreich wieder aus. Auch bisher ungenutzte Fähigkeiten wurden uns bewusst. Der Blick auf die Zukunft wurde zuversichtlicher und auf individuelle Erfüllung ausgerichtet. Ohne den früheren Ballast konnten wir realistische Pläne für die Zeit nach dem Seminar entwerfen, die wir im anschließenden 12-monatigen Erfolgstraining noch verfeinerten.
Heute führen wir eine produktive und erfolgreiche Partnerschaft und arbeiten konkret an der Umsetzung unserer neuen beruflichen Ziele. Unser Leben wurde für den Alltag unumkehrbar positiv verändert. Unser neues Bewusstsein ermöglicht es uns, in kritischen und schwierigen Situationen ruhig und souverän zu agieren.
Ermöglicht hat diese Wendung Gabriele Fleer, die uns im Intensivcoaching und im anschließenden intensiven und produktiven Erfolgstraining souverän durch unsere Erkenntnisprozesse hindurchgeführt hat. Angeregt durch gezielte Fragen und Übungen konnten wir dem für uns richtigen Weg nicht mehr „entkommen“. Aber auch jetzt ist dieser Prozess nicht mehr aufzuhalten. Wir erzielen ständig weitere Erkenntnisse für unser jetziges und zukünftiges Handeln. Die bei Gabriele Fleer erlernten Techniken und Möglichkeiten ebnen uns täglich den Weg zu unserem neuen Bewusstsein. Wir lernen immer mehr, uns selbst und die Welt mit unseren eigenen Augen zu sehen. Diese immer wieder neue spannende Aufgabe wird uns bis zu unserem Lebensende begleiten und helfen, unsere auf diese Welt mitgebrachten Potentiale zu entwickeln und umzusetzen.
Wir hatten sehr viel Spaß und Freude mit Gabriele Fleer und haben gegenseitig viel übereinander und voneinander gelernt.
Unser Glück und unsere Aufgaben liegen wieder in unseren eigenen Händen! Vielen Dank an den Bodensee!

M. A. Versicherungsfachwirt + A. A. Sonderschullehrerin, Deutschland (1 Jahr nach unserem Konzept-Seminar)

 


Veröffentlichungen

Was ist ERFOLG? Und wieviel Erfolg brauche ich, um mich erfolgreich zu fühlen?

 

Im Coaching stellt „Was verstehen Sie persönlich unter Erfolg und Lebensqualität?“ eine der wichtigsten Fragen dar. Mit dieser Frage konfrontiert, werden Sie landläufige Meinungen, interessante Ansichten, familiäre Haltungen in sich entdecken, Ihren persönlichen Bedürfnissen auf die Spur kommen und dann das entdecken, was Erfolg wirklich für Sie ist. Als Folge werden Sie sich Ihrer Ziele deutlich bewusster … und entdecken neue Motivation.  

 

Stellen Sie sich folgenden Dialog mit sich selbst vor: „Bin ich nicht schon erfolgreich, wenn ich mir das leisten kann, was ich gerade mache, mich selbst verwirklichen zu können? Habe ich nicht schon mein höchstes Ziel erreicht? Ist das nicht schon ein Erfolg, den sich nur wenige leisten können? Bin ich nicht schon erfolgreich, wenn ich mir Wissen leisten kann und nicht dauernd daran denken muss, wie kann ich mir mein Essen beschaffen? Kann ich nicht sagen, Erfolg ist jeden Tag aufzuwachen und zu mir selbst sagen zu können: ein neuer Tag, der mich mit neuen spannenden Aufgaben erwartet, denen ich mich stellen möchte. Oder aber ist Erfolg nur die Sucht nach dem zeigen können, wie gut man ist? Statussymbole, die andere beeindrucken. Reichtümer, die nur eines zur Folge haben, man will noch mehr davon. Nur noch in Dimensionen zu denken, die keinerlei Nachhaltigkeit für einen selbst und sein Leben bringen. Vergisst man bei diesem Denken nicht alles andere, auf viel Wichtigeres? Dann kommt noch die Anerkennung. Erfolg ist erst komplett, wenn er auch gesehen – und anerkannt wird und zwar von anderen, oder? Reicht als Anerkennung nicht schon das wohlwollende Nicken der eigenen Seele, des eigene Ichs, das Zufriedenheit ausstrahlt? Warum ist es so wichtig, dass mir eine fremde Person die verdiente Anerkennung meines Erfolges geben muss? Warum ist es so wichtig, dass ich es hören möchte oder muss, wie gut ich bin, wenn ich es doch selbst längst weiß? Bin ich von meiner Seele nicht wesentlich abhängiger als vom Lob und der Anerkennung anderen Menschen? Geht es mir nicht erst dann gut, wenn es meiner Seele gut geht?“

 

Erfolgreich sind Sie, wenn Sie mit sich selbst und Ihrem Tun zufrieden sind. Wenn Sie sagen können „Ich habe meine Seele glücklich gemacht.“ Kein geringerer als Sie selbst gibt Ihnen die Anerkennung, die wirklich wichtig ist.

 

Ich bin sicher, Sie können nun für sich ein wenig deutlicher definieren, was Erfolg für Sie selbst ist und was Sie erfolgreich macht.

 

Für mich und viele meiner Klienten (Angestellte wie Freiberufler und Unternehmer) bedeutet Erfolg sinnvolle und wirtschaftlich tragfähige Lebenszeit, wobei die berufliche Aufgabe zur Lebenszeit gehört. Wenn Sie weiter schauen, bestehen Erfolg und Lebenssinn darin „Bäume zu pflanzen, unter deren Schatten Sie vermutlich nie selbst sitzen werden“, sondern die Generation Ihrer Kinder und Enkelkinder. Mit diesem Blick auf ERFOLG werden Sie beruflich wie persönlich machbare Wege erkennen und Ihren Erfolgskurs beschreiten.

 

Ich wünsche Ihnen einen klaren und zufriedenen Blick auf sich selbst

 

Ihre Gabriele Fleer

Konzepte mit Fleer

Veränderungen kündigen sich an - vom Umgang mit der Neuorientierung

 

„Erfolg und Lebensqualität sind keine Glückssache, sondern das Ergebnis von selbstverantwortlichem, entschiedenem Handeln“ …

 

Viele Menschen spüren die Zeichen, wenn sich persönliche wie berufliche Veränderungen ankündigen. Auch wenn sie häufig noch nicht greifbar sind, erzeugen sie Un-Ruhe, Un-Sicherheit, Un-Klarheit…

 

Fünf Anzeichen, dass ein Wandel bevorsteht:

 

1. Unzufriedenheit, obwohl…

Alles scheint perfekt. Aufgaben, die Ihnen leicht von der Hand gehen. Nette Kollegen und Kunden. Auch im Privatleben ist eigentlich alles „paletti“. Es gibt eigentlich keinen Grund, unzufrieden zu sein. Warum ist dann dieses nagende Gefühl da? Sie können es nicht fest machen. Es ist zu Ihrem ständigen Begleiter geworden.

 

2. Das Bedürfnis, alles hinter sich zu lassen…

Einfach mal eine Zeitlang abzutauchen. Sich auf eine Insel verziehen, nichts und niemanden sehen. „Habt mich doch alle mal gerne“ ist ein Satz, den Sie am liebsten laut sagen würden. Stattdessen schlucken Sie es herunter und machen frustriert weiter. Was sollen Sie auch anderes tun. Schließlich… müssen Sie … Geld verdienen, den Lebensunterhalt sichern … für Ihre Familie sorgen … können Sie doch nicht einfach Ihre Zelte abbrechen … und haben damit die Begründung, nichts zu verändern.

 

3. Keine Ruhe finden…

Gerade kommen Sie aus einem mehrwöchigen Urlaub zurück und erleben: von Entspannung oder Erholung keine Spur. Dabei hatten Sie große Hoffnungen auf den Tapetenwechsel gesetzt. Das Gedankenkarussell hat Sie die ganze Zeit nicht verlassen. Dabei können Sie Ihre Gedanken nicht einordnen; sie gehen in alle Richtungen: ziellos, ideenlos, diffus.

 

4. Kratzbürstig sein…

Ihnen fällt auf, dass Sie ständig an allem und jedem herumnörgeln. Nichts passt mehr, alles ist ... (bescheuert, überflüssig, nutzlos, sinnlos…). Sie lassen Ihren Unmut an Ihrer Umgebung aus, die darüber nicht sonderlich erfreut ist. So entsteht ein negativer Kreislauf, aus dem Sie keinen Ausweg finden.

 

5. Surfen als Lieblingsbeschäftigung….

Surfen - ob im Internet, TV oder in Zeitschriften - ist Ihre Lieblingsablenkung geworden. Dabei waren Sie einmal sehr aktiv, doch das hat sich verflüchtigt. Die neuen Aktivitäten dienen ausschließlich der Ablenkung. Und verhindern, dass Sie darüber nachdenken, was los ist.

 

Fünf Aktivitäten, die Ihre NEU-ORIENTIERUNG möglich machen:

 

1. Finden Sie heraus, was Sie wirklich stört bzw. was sich erledigt oder überholt hat. Was Sie machen, weil es zur Gewohnheit wurde.

 

2. Finden Sie heraus, was Sie selbst unter Erfolg und Lebensqualität verstehen. Damit haben Sie eine Richtschnur.

 

3. Finden Sie heraus, wofür Sie dankbar sind, was Sie in Ihrem bisherigen Leben wirklich erfüllt hat - was Sie im Nachhinein immer noch strahlen lässt. Dankbarkeit ist ein starker Motor…

 

4. Finden Sie heraus, was Sie wirklich können, was Ihre ganz eigene Qualität ist. Da ist mehr, als Sie denken.

 

5. Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen, persönlich, partnerschaftlich und beruflich. Finden Sie heraus, was Ihr eigenes Ding ist.

 

Es macht Sinn, sich den Raum zu nehmen für diese wichtigen Fragen. Ihre eigenen, ehrlichen Antworten (nicht die gutmeinender Freunde und Bekannten, die keine Verantwortung für Ihr Leben tragen können) geben Ihnen Orientierung und Ausrichtung. Ihr klarer Kopf und Blick schaffen eine Lebensperspektive, die das wichtigste berücksichtigt: SIE ALS MENSCH!

 

Ich wünsche Ihnen einen klaren Blick für das Wesentliche in Ihrem Leben!

 

Ihre Gabriele Fleer

Konzepte mit Fleer

Innere Kündigung …. Es gibt kein richtiges Leben im falschen Job!

 

Die innere Kündigung ist ein Massen-Phänomen und alles andere als eine Mode-Erscheinung. 50 - 60% der Arbeitnehmer im deutschsprachigen Raum berichten davon betroffen zu sein. Zwei Drittel der Arbeitnehmer erledigen ihre Arbeit „unengagiert“. Jeder Zweite denkt darüber nach den Job zu wechseln (Bundesverband der Betriebskrankenkassen / Umfragen Institut Gallup).

 

Das Nachdenken alleine reicht nicht. Wünschen alleine bringt Sie auch nicht weiter, wenn Sie im Alltag immer mehr wahrnehmen und vielleicht direkt erfahren, dass weder Ihre Leistung noch Sie als Mensch am Arbeitsplatz geschätzt werden. 

 

Es gibt kein richtiges Leben im falschen Job!

 

Wichtig ist, die Ursachen der inneren Kündigung zu kennen, um bei der beruflichen Veränderung auf die wesentlichen Punkte achten zu können. Es gibt hauptsächlich drei Auslöser, bei denen Sie stutzig werden sollten:

 

1. Zu viel Arbeit

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum die abverlangte Arbeitsmenge nicht bewältigen können, begehen Sie Raubbau. Wer mit ständiger Überforderung konfrontiert ist, reagiert in der Regel mit Rückzug.

 

2. Zu wenig Entscheidungsbefugnis

Offiziell gilt der Teamgedanke, und es wird von flachen Hierarchien gesprochen. In Wahrheit kommen „von oben“ knallharte Vorgaben, die keine Freiräume zulassen. Ein Widerspruch, der in der Regel mit stillschweigender Verweigerung und wachsender Resignation beantwortet wird.

 

3. Permanente Überforderung

Zu Dauerfrust und Lustlosigkeit führt, wenn Arbeitnehmer ständig Anforderungen ausgesetzt werden, die sie nicht erfüllen können. Weil sie weder die Zeit, die Möglichkeiten noch die Mittel dazu haben.

 

Der Weg in die innere Kündigung ist keine rein persönliche Entscheidung, weil jeder Mensch Sinn machen und einer Aufgabe nachgehen will. Daher ist die innere Kündigung eine Reaktion auf die Realität der sogenannten modernen Arbeitswelt. In der Geschäftsführung werden Ziele definiert, die sich nicht daran orientieren, ob sie sinnvoll, nutz-bringend und umsetzbar sind, sondern daran, was am sogenannten Markt angeblich gefragt ist.

 

Auf der Führungsebene ist die wirksame Lösung Kommunikation auf Augenhöhe, wirkliche Mitspracherechte und Gestaltungsmöglichkeiten sowie mehr Wertschätzung am Arbeitsplatz.

 

Für Sie als Arbeitnehmer ist entscheidend, ob Sie Ihre Arbeit als Aufgabe und Berufung ansehen. Dann sollte Ihre Tätigkeit einen gewissen Anspruch haben, auch im Hinblick auf Ihre Potenziale. Diese sollten Sie kennen und einsetzen können. Dann ist wichtig, dass Sie Ihre Arbeit umfassend verstehen und dass Sie einen gewissen Sinn in dem sehen, was Sie tun - und zwar einen Sinn für die Gesellschaft.

 

Diese Wegweiser möchte ich schließen mit einer Aussage von Reinhard Sprenger: Arbeit macht Spaß oder krank. Wenn Sie Ihren Job nicht lieben, können Sie es sich nicht leisten, ihn zu behalten.“

 

Deshalb macht es Sinn und ist notwendig, sich sehr konkret mit Wünschen und Berufs- und Lebenszielen auseinander zu setzen, wenn Sie am Arbeitsplatz weder Wertschätzung noch Anerkennung erfahren und Sie spüren, dass der Alltag Sie nicht mehr interessiert und an Ihnen vorbeigeht.

 

Ich wünsche Ihnen einen klaren Blick für das Wesentliche in Ihrem Leben!

 

Ihre Gabriele Fleer

Konzepte mit Fleer