Hallo, ich bin Gabriele Fleer.

Ich bin Beraterin, Coach, Mentorin - und vor allem Konzept- & Potenzialentwicklerin. Ich berate und unterstütze Führungskräfte, Freiberufler und Unternehmer, sich erfolgreich neu zu orientieren - persönlich, beruflich, unternehmerisch.

 

Mein Ziel ist, daß meine Kunden wieder ein ganzheitlich erfolgreiches und sinnerfülltes Leben führen.

 

Diese neue Art von Erfolg drückt sich in der Verbindung von Erfolg und Lebensqualität, Sinnerfüllung und Wirtschaftlichkeit aus. Genau das führt Menschen zu persönlicher Zufriedenheit und läßt sie im tiefsten und besten Sinne erfolgreich sein - was auch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Basis ermöglicht.

 

Meine Haltung: ich mag Menschen und ihre Sicht auf die Welt. Ich verstehe Menschen in Neuorientierungs-  und Veränderungssituationen und den damit verbundenen inneren wie äusseren Prozessen. Meine Haltung ist vor allem die Achtung vor der Lebensleistung eines jeden Menschen.

 

In meiner Arbeit bin ich aufrichtig und respektvoll, geradlinig mit Weitblick und Augenmerk auf das Wesentliche. Denn für den Kern Ihres Anliegens habe ich ein feines Gespür und Fingerspitzengefühl.  Meine Kunden sagen, daß ich schnell eine stabile Vertrauensbasis aufbaue, ihr Lebensskript, ihre Potentiale, Fähigkeiten und Stärken analysiere - und für sie selbst erkennbar und nutzbar mache.

 

Ich bringe Ihnen nichts bei und trainiere Ihnen nichts an, was Ihnen nicht entspricht. Sie finden in mir eine Partnerin auf Augenhöhe, die Sie ohne gut gemeinte Ratschläge und frei von einer bestimmten Absicht spiegelt.  Meine Haupteigenschaft ist, daß ich Einfachheit und praktisch-pragmatisches Vorgehen liebe - und Sie dadurch bei der Umsetzung auf realistische Füße stelle.

 

Zu mir: Geboren im Jahr 1957 an der deutsch-niederländischen Grenze, aufgewachsen in einer grossen Familie und noch grösseren Sippe, lernte ich vor allem eines von Kindesbeinen an: analysieren, einschätzen, kommunizieren - gut zu beobachten und hinzuhören, zu verstehen und verstanden zu werden. In meiner ersten beruflichen Tätigkeit in der Arbeitsverwaltung begriff ich sehr schnell: jeder Mensch will Sinn machen. Und ist im Arbeitsleben erst dann dauerhaft zufrieden und erfolgreich, wenn die persönlichen Lebensziele, Werte, Haltung, die Potentiale und das Können bewusst sind - und in einem wertschätzenden Umfeld konkret umgesetzt werden können. Das war / ist bis heute sehr eindrücklich für mich.

 

Berufliche Stationen/Erfahrungen

  • Kauffrau. Ausbildung und Tätigkeit in der Arbeitsverwaltung
  • Selbständig seit 1980, als Beraterin und Coach seit 1994
  • Langjährige Praxis in Geschäftsaufbau und -führung sowie Vertrieb
    Aufbau eines Sportartikelunternehmens für Profisportler (Boxen, Tennis, Fussball), Verantwortung für Vertrieb Europa/USA
    Aufbau eines Beratungsunternehmens im Biofachhandel (Einzel- & Grosshandel, Produktion), Verantwortung für Vertrieb und Erfolgskontrolle
    Aufbau eines Franchiseunternehmens im Biolebensmittelbereich (Premium) in Süddeutschland, Verantwortung für Vertrieb, Erfolgskontrolle und Schulung der Franchisenehmer
  • Entwicklung und Aufbau des Coachingmodells "Mein Persönliches Konzept"
  • Unternehmer-Beraterin, Businesscoach, Trainerin, Mentorin im Bereich Erfolgsbewusstsein und Persönlichkeitsentwicklung

Methoden, die ich in der Konzeptarbeit, im Coaching und in den Seminaren hauptsächlich verwende

  • Biographie- und Lebensskriptarbeit (Bernard Lievegoed)
    Biographische Gesetzmässigkeiten in der persönlichen Entwicklung und beruflichen Laufbahn
  • EKS-Strategie (Wolfgang Mewes)
  • Ansätze aus der Logotherapie (Victor Frankl)
  • Ansätze aus der Psychosynthese (Roberto Assagioli)
  • kreative Methoden (Collagenarbeit u.a.)
  • Lernen durch Einsicht

Ich arbeite systemisch, konstruktivistisch und lösungsorientiert - und dabei durchaus humorvoll und herzlich.

 

Meine Arbeit ist beeinflusst von  Bernard Lievegoed, Wolfgang Mewes, Viktor Frankl, Gerald Hüther, Peter Russell, Anselm Grün, Rudolf Steiner, Paramahansa Yogananda, Thomas A. Harris, Marschall Rosenberg, Eric Berne, Ian Stewart, Richard Bach, Stuart Wilde, Eckhart Tolle, Jacob Needleman, Ron Smothermoon und anderen.